Kopfhörer in Pink

Allein eine Suche nach pinken Kopfhörern auf Amazon bringt eine ganze Menge Ergebnisse hervor – viel zu viele, um sie alle durchzuklicken, die Bewertungen zu lesen und dann abzuwägen, welche denn wohl die besten sind. Gut für dich also, dass wir das gemacht haben und dir hier nun die besten pinken Kopfhörer vorstellen. Ganz bequem in kleinen Häppchen, nach Preis sortiert von günstig zu teuer, mit den wichtigsten guten und schlechten Eigenschaften. Damit du deinen Traum-Kopfhörer in Pink findest. Bitte sehr.

Pinke On-Ear Kophörer

Los geht es in der Reihe der pinken Kopfhörer mit den Coloud Kopfhörern im Hello Kitty Design! Für knapp 24 Euro kommen die pink-rosa-farbenen Coloud zu dir nach Hause und bringen dir die volle Ladung Hello Kitty auf die Ohren. Für alle Kitty-Fans also allein aufgrund der Optik ganz klar zu empfehlen, auf beiden Seiten gibt es jeweils eine Kitty zu sehen. Klanglich übertreffen die Coloud in Pink nach übereinstimmenden Berichten die Apple In-Ear-Ohrhörer; für viel mehr reicht es dann der Preisklasse entsprechend auch nicht, was aber klar sein dürfte. Nach ein paar Stunden können die Kopfhörer je nach Kopfform ein wenig zu drücken. Insgesamt also ein im 25-Euro-Bereich akzeptabler Kopfhörer in Pink-Rosa mit Hello Kitty drauf. Du liebst Hello Kitty? Dann schlag zu. Nicht? Dann lies weiter.

Pink, rosa, plüsch – so lassen sich die iFrogz EarPollution Nerve Pipe in der Variante Pelz-Blumen-Rosa-Silber in drei Worten beschreiben. Zwei plüschige pinke Ohrteile sind die Blickfänger dieser Kopfhörer, kombiniert mit einem rosa-grauen Bügel. Technisch gesehen gibt es wenig zu sagen, normaler 3,5mm Klinke-Anschluss, nicht zusammenfaltbar. Nach Kundenmeinungen ist der Klang der Kopfhörer für diese Preisklasse deutlich zu schlecht, auch die Verarbeitung scheint eher billig gehalten zu sein. Wenn man diesen Bewertungen glaubt, eignen sich die iFrogz in pink dann wohl vor allem als modisches Accessoire und eher nicht zum ernsthaften Hören von Musik. Folglich ist das Motto für diese Kopfhörer: Häng sie dir um den Hals, aber setz sie nicht auf.

Gute zehn Euro mehr als für die beiden Vorgänger in unserer Liste der pinken Kopfhörer musst du für die Panasonic DJ-Kopfhörer RP-DJS 400 AE-Z auf den Tisch legen. Für die 35 Euro bekommst du im Gegenzug Marken-Kopfhörer von Panasonic mit stylischem Design und richtig guten Kundenbewertungen. Aber erst einmal zum Design: Die zusammenfaltbaren Kopfhörer punkten mit zwei knalligen, rosa-pinken Ohrmuscheln als Blickfänger. Die werden sehr stylisch ergänzt durch weiße Ohrpolster innen und einen weißen, gepolsterten Bügel, der Drücken auf dem Kopf verhindert. Klanglich werden die Panasonic RP-DJS 400 AE als sehr gut in ihrer Preisklasse beschrieben – satte Bässe, klare Höhen, etwas überlagerte Mitteltöne. Für Hip-Hop, Rock und Pop sehr gut geeignet. Insgesamt sind die Bewertungen zum Panasonic RP-DJS 400 äußerst positiv, bezogen sowohl auf Design als auch auf Klang und Verarbeitung. Wenn du auf der Suche nach noch recht preisgünstigen, stylischen pinken Kopfhörern bist, schau dir die Panasonic RP-DJS 400 AE-Z an!

Ein in vieler Hinsicht besonderer pinker Kopfhörer ist das deleyCON Bluetooth Headset in Pink/Rosa. Zunächst einmal fällt das außergewöhnliche Design dieser pinken Kopfhörer auf. Ein wenig wie ein breiter Haarreif gestaltet und mit eckigen Ohrteilen ist das deleyCON Headset ein Hingucker. Ergänzt wird das helle Pink durch eine weiße Innenseite und die weiße Kopfhörer-Steuerung an der Ohrmuschel. Die zweite Besonderheit ist, dass dieses pinke Headset nicht über Kabel und 3,5mm Klinkenstecker, sondern über Bluetooth angesteuert wird. Nerviges Kabelentwirren entfällt also, freie Kopfbewegungen sind möglich und das Headset kann auch einige Meter vom Gerät entfernt sein. Gleichzeitig bedeutet Bluetooth aber auch, dass es für MP3-Player und iPods ohne Bluetooth-Unterstützung nicht geeignet ist. Mit den meisten Smartphones und iPads sowie PCs mit Bluetooth funktioniert es. Dazu bringt die Kabellosigkeit mit sich, dass im Headset ein Akku enthalten ist, der für ungefähr 8 Stunden Musikgenuss reicht. Nach etwa drei Stunden am Ladekabel ist er wieder voll aufgeladen. Klanglich ust der deleyCON zwar nicht High End, aber sehr ordentlich, ohne besonders störende Schwächen. Nur die maximale Lautstärke könnte nach einigen Kundenmeinungen durchaus etwas lauter sein. Insgesamt bekommst Du mit dem deleyCON ein stylisches pinkes Bluetooth-Headset, das sich dank Kabellosigkeit besonders für den Sport anbietet. Und das alles für gerade mal 40 Euro.

Mit einem kleinen Sprung geht es nun in die oberste Liga der pinken Kopfhörer. Und, na klar, dort finden wir gleich zwei Modelle aus der Reihe Beats by Dr. Dre. Los geht es mit den kleineren Vertretern, den Beats by Dr. Dre Solo HD in pink. Für immer noch satte 185 Euro erwarten dich Kopfhörer mit einem äußerst ansehnlichen Design. Hochglanz-Klavierlackoptik und ein edles, dunkleres Pink machen die Solo HD zum echten Blickfang. Das prominente Logo ist das Markenzeichen der Beats by Dr. Dre Reihe und findet sich natürlich auch bei den pinken Solo HD auf den Ohrmuscheln. Mit einem flexiblen Haltesystem können die Solo HD an jegliche Kopfform angepasst werden, sind also für kleine und große Köpfe geeignet, was bei günstigeren Kopfhörer ja oft zu kurz kommt. Außerdem schmiegt sich das Polstermaterial am Bügel gut an den Kopf an, sodass kaum Druck entsteht. Kabel und Steuerung sind solide, praktischerweise hat das Kabel einen abgewinkelten Stecker, der versehentliches Abknicken verhindert. Nach so viel Lob für die Solo HD gibt es aber auch einen großen Kritikpunkte, dem sie sich ausgesetzt sehen: Der Klang ist äußerst basslastig. Für Elektro und HipHop geht das noch gut in Ordnung, für Pop auch gerade noch. Für andere Musikrichtungen fehlt einfach ein großer Teil des Klangspektrums, der den Musikgenuss deutlich trübt. Das sollte in dieser Preisklasse eigentlich nicht so sein. Wenn das für dich okay ist, bekommst du mit den Beats by Dr. Dre Solo HD in pink superstylische On-Ear Kopfhörer mit sehr gutem Sitz, perfekter Optik, aber dumpf basslastigem Klang.

Die pinkten Kopfhörer schlechthin kommen ebenfalls aus der Reihe Beats by Dr Dre. Mit ihren kleinen Brüdern, den Solo HD, haben die Studio HD in pink auf den ersten Blick das Dre-Logo auf den Ohrmuscheln gemeinsam. Außerdem die präsenten weißen Polsterungen an Ohr und Bügel, die auch dem Dr. Dre Studio High Definition ein extravagantes Aussehen verleihen. Meiner Meinung nach kann ein Kopfhörer einfach nicht stylischer aussehen. Sehr cool. In puncto Ausstattung weiß dieser Kopfhörer ebenfalls zu überzeugen: Mikrofon-Einheit am Kabel zur Nutzung als Headset, Transportcase und Reiningungstuch sind mit dabei, außerdem ein 6,35mm Klinkenadapter und zwei AAA-Batterien, die den zusätzlichen Stromhunger der Studio HD stillen. Außerdem sind auch die Studio HD faltbaar und finden damit bequem in jeder Tasche Platz. Vom Sound her räumen die Studio HD in den Kundenbewertungen richtig ab. Sound „wie mitten in einem Konzert“ begeistert die Käufer, lediglich die Abschirmung nach außen scheint nicht ganz so gelungen zu sein. Aber hey, dann bekommt diene Umgebung eben auch ein bisschen vom guten Klang und deiner Lieblingsmusik mit 😉 Insgesamt hauen die Beats by Dr. Dre preislich mit über 250 Euro natürlich ganz ordentlich rein, dafür bekommst du allerdings klanglich tolle und vom Design her perfekte pinke Kopfhörer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.